Monatsarchive: August 2011

Sind Gold und Silber Geld?

Geld soll insbesondere zwei Funktionen erfüllen, nämlich die Tausch- sowie Wertaufbewahrungsfunktion. Ohne Zweifel erfüllen der Euro (EUR) und US-Dollar (USD) die Tauschfunktion, können also gegen Waren und Dienstleistungen eingetauscht werden. Doch wie sieht es mit der Wertaufbewahrungsfunktion aus? Seit Aufhebung des Goldstandards 1971, also vor 40 Jahren, hat der USD rund 82% seiner Kaufkraft bzw. seines Wertes eingebüßt. Der USD von damals hat also heute eine Kaufkraft von gerade einmal 18 Cent. Dass auch die D-Mark bzw. deren Nachfolger Euro massiv an Kaufkraft eingebüßt haben, dürfte jedem zumindest vom Bauchgefühl her bewusst sein. Ein Beispiel: 1950 kostete die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) 20 Pfennig. Heute, also rund 60 Jahre später, kostet die FAZ 2 Euro bzw. rund 4 D-Mark. Der Preis hat sich also verzwanzigfacht. Auf ein Jahr heruntergebrochen bedeutet dies eine jährliche Preissteigerung bzw. Kaufkraftverlust von rund 5%. Diese Beispiele lassen sich für sämtliche Papierwährungen auf der Welt eindrucksvoll aufzeigen. Ja sogar für den Schweizer Franken (CHF). Von Wertaufbewahrungsfunktion kann bei Papiergeld also nicht die Rede sein.

 » Vollständigen Artikel lesen

Veröffentlicht unter Gold, Silber, Edelmetalle | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Sind Gold und Silber Geld?