Aktienbesitz und Intelligenz – ein Zusammenhang?

Glaubt man einer Studie aus Finnland, die im „Journal of Finance“ beschrieben wurde, so besteht ein signifikanter Zusammenhang zwischen einem hohen Intelligenzquotienten und dem Besitz von Aktien. Im Gegensatz zum ersten Gefühl haben die Höhe des Einkommens, das Alter oder der Beruf keinen hohen Erklärungsgehalt dafür, ob und in welcher Menge jemand Aktien besitzt. Ob der Kauf von Anleihen oder anderen Anlageformen im engen Zusammenhang mit dem Intelligenzquotienten steht, wurde nicht untersucht.

In dieser Studie wurde das Verhalten von rund 160.000 Soldaten betrachtet. Dabei durchlaufen junge Soldaten in Finnland routinegemäß einen Intelligenztest. Das Verhalten all dieser Soldaten wurde 19 Jahre lang dokumentiert.

Dieser Beitrag wurde unter Daily Blog abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.