10 Dinge, um sinnvoll Geld auszugeben

Die Angst um´s Geld greift immer weiter um sich. Ein Patentrezept dagegen gibt es leider nicht. Jede noch so sehr ausgeklügelte Lösung hat ihre Schattenseiten.

Das Geld abheben und unter`s Kopfkissen packen schützt vor etwaiger Zwangsabgabe (Vermögenssteuer etc.) und Bankenpleite, lässt einen aber bei Währungsschnitt bzw. Währungsreform oder gar Hyperinflation im Regen stehen. Das Betongold zeigt auf geradezu offensichtliche Weise seinen Eigentümer an und macht ihn anfällig für Zwangsabgaben. Wertpapiere, die an sich Sondervermögen darstellen, also von Seiten der Bank unantastbar (auch beim Bankrott) sein sollten, scheinen auch Risiken zu bergen. Gemeint sind hier nicht etwa Wertschwankungsrisiken, sondern die Gefahr von der eigenen Bank bestohlen zu werden. So unglaublich das auch klingen mag, so real wurde dies Kunden zweier amerikanischer Banken bewusst. Bei MF Global waren von heute auf morgen rund 1,6 Mrd. USD an Wertpapieren „verschwunden“, bei der Peregrine Financial Group „nur“ 200 Mio. USD. Beide Banken waren auf den Future- bzw. Derivatehandel spezialisiert, also ging es hier „noch“ nicht um Aktien und co.

Aus dem System werden wir nie in Gänze ausbrechen können, doch bietet dieses Gründe genug für „Ausbruchsversuche“. Ziel dieser Versuche soll sein, eine gewisse Freiheit (wieder) zu erlangen, (Verlust-)Ängste zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern. Dienen wir dem Geld, so wird die Angst darum unsere Freiheit und Lebensqualität beschneiden. Es wird Zeit, dass das Geld uns dient! Im Folgenden seien exemplarisch 10 Dinge aufgeführt, um Geld sinnvoll auszugeben, getreu dem Motto „die Freiheit nehm ich mir“ (die Liste ließe sich selbstverständlich beliebig fortsetzen)!

♦ Reisen in jeglicher Ausprägung: Stiften Gefühl von Freiheit und Selbstbestimmung. Schenken Erholung, neue Gedanken und Eindrücke, die nicht mehr zu nehmen sind.

♦ Theater, Museen, Kino, Konzerte

♦ Gut Essen gehen. Möglichst naturbelassene, zusatzstoffarme, u.U. deutlich „teurere“ Lebensmittel kaufen.

♦ Sich beim Arzt, Heilpraktiker, Ostheopathen etc. richtig von Kopf bis Fuß durchchecken lassen, danach die Ratschläge gut befolgen und bspw. Kuren (z.B. nach Kneipp) ruhig selbst bezahlen.

♦ Professionelle Zahnreinigung, Zahnsanierung wie überfällige Kronen, Implantate.

♦ Private und berufliche Weiterbildung oder gar Ausbildung (auch Sprach- und Tanzkurse)

♦ Unbezahlte Auszeit (vgl. Sabbatical) vom Job.

♦ Kindern, Enkeln etwas Gutes tun (Schulsachen, Nachhilfelehrer, Musikinstrument, Sportausrüstung).

♦ Heizöltank und Autotank (+ Reservekanister) lieber heute als morgen füllen.

♦ Physisches Gold und Silber als Vermögensbestandteil abwägen. Birgt die ultimative Freiheit im Geldbereich, da dem System entzogen (außer bei etwaigen Verboten).

Dieser Beitrag wurde unter Anlagestrategie & Anlageideen, Daily Blog abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.