Monatsarchive: April 2013

Japan – von Deflation über Inflation zur Depression

Ausgehend vom Platzen einer Immobilienblase steckt Japan seit nunmehr 20 Jahren in einem deflationären Teufelskreis. Das Jahr für Jahr sinkende Preisniveau hat zu erheblichen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen geführt: Von seinem Höchststand Ende 1989 von rund 39.000 Punkten verlor der japanische Aktienindex Nikkei bis Ende 2012 rund 29.000 Punkte bzw. rund 75%. Die Arbeitslosigkeit stieg von rund 2% auf 4,5%. Für japanische Verhältnisse ein katastrophaler Wert. Gleichzeitig kletterte die Staatsverschuldung von ca. 50% auf rund 240% der Wirtschaftsleistung. Bereits jetzt muss Japan die Hälfte seines Haushaltes über neue Schulden finanzieren.

 » Vollständigen Artikel lesen

Veröffentlicht unter Daily Blog, Inflation, Deflation, Stagflation, Staatsschulden, Währungsreform | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar