Archiv der Kategorie: Ruhestand und Vorsorge

Der Anfang vom Ende des Immobilienbooms?

Bei kaum einem Investitionsobjekt scheiden sich die Geister so sehr wie bei der Immobilie. Für die einen ist sie ein unverzichtbarer Bestandteil des Vermögens, die, wenn selbst genutzt, auch noch viel Lebensqualität stiftet. Für die anderen ist sie eine unflexible, viel Arbeit machende Angelegenheit, die obendrein viel Kapital bindet. Ähnlich verhält es sich bei den Zukunftsaussichten. Die einen glauben an oder hoffen auf immer weiter steigende Preise. „Deutschland habe Aufholpotential“, heißt es. Die anderen prognostizieren ein Platzen der Immobilienblase, kein Wunder, zahlt man mancherorts mehr als das 40-fache der Jahreskaltmiete. Unter Kaufleuten gilt das 25-fache als das Höchste der Gefühle.

 » Vollständigen Artikel lesen

Veröffentlicht unter Daily Blog, Immobilien, Ruhestand und Vorsorge | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Anfang vom Ende des Immobilienbooms?

Keine Inflation? Von wegen!

Stabiles Geld galt schon immer als wesentlicher Erfolgsfaktor einer prosperierenden Wirtschaft. Verlässlicher Indikator für das Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage, freiheitliches, planbares Zahlungsmittel, Schutz des persönlichen Eigentums, Wertaufbewahrungsmittel, wer könnte diesen ureigenen Eigenschaften guten Geldes widersprechen?!

Leider zu viele, allen voran die Amerikanische (FED) und Europäische (EZB) Notenbank. Sie fluteten bzw. im Falle der EZB fluten immer noch unsere Wirtschaft mit immer neuem, frisch gedrucktem Geld. In der Weimarer Zeit, als 1923 die Hyperinflation um sich griff, war das Gelddrucken begrenzt, Papier und Druckerschwärze waren nur eingeschränkt verfügbar. Heute läuft die Druckerpresse geräuschlos, geradezu magisch. Der modernen IT sei Dank!

 » Vollständigen Artikel lesen

Veröffentlicht unter Daily Blog, Inflation, Deflation, Stagflation, Ruhestand und Vorsorge, Staatsschulden, Währungsreform | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Keine Inflation? Von wegen!

Armutszeugnis

Ich war geschockt als ich zuletzt diese Zeilen las, vielleicht geht es Ihnen dabei so wie mir: Laut Statistischem Bundesamt in Wiesbaden kann sich ein Drittel der Bevölkerung in Deutschland unerwartete Ausgaben von rund 900 Euro nicht leisten. Dabei geht es den Deutschen noch vergleichsweise „gut“. Denn im EU-Durchschnitt fehlt mehr als 40% der Menschen das Geld für außerplanmäßige Ausgaben.

Erschreckend, oder?! Bedenkt man, dass bspw. die Reparatur des Auspuffs, die erste Babyausstattung oder Zahnersatz sehr schnell die besagten 900 Euro erreichen oder teils deutlich übersteigen! Ich ziehe daraus folgende Schlüsse:

 » Vollständigen Artikel lesen

Veröffentlicht unter Daily Blog, Ruhestand und Vorsorge | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Armutszeugnis

Der Weg in die Schuldenfalle

„Sehr geehrter Herr Bitter, mit der kalten Jahreszeit sinken nicht nur die Temperaturen sondern erfahrungsgemäβ auch die Kontostände. Geschenke für die Lieben, die neue Skiausrüstung oder der Satz neue Winterreifen müssen Ihr Girokonto jedoch nicht unnötig belasten, denn mit Ihrer Kreditkarte sind Sie finanziell bestens für den Winter gerüstet.“

Diese Sätze waren 1:1 nachzulesen in einem Brief meiner Bank, der mich kürzlich erreichte. Vielleicht sinkt mit den Temperaturen auch die Hemmschwelle, etwas zu kaufen, was man sich eigentlich gar nicht leisten kann. Denn die beschriebene Karte gewährt eben Kredit und „entlastet“ damit das ach so geplagte Girokonto.

 » Vollständigen Artikel lesen

Veröffentlicht unter Daily Blog, Ruhestand und Vorsorge | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Weg in die Schuldenfalle

Depots in der Praxis – Die häufigsten Anlegerfehler

Mehr denn je gilt, was der Reedereimagnat und seiner Zeit einer der reichsten Menschen Aristoteles Onassis einmal gesagt hat: „Es ist leichter ein Vermögen zu erwerben, als es zu behalten…“. Denn gerade in meiner Beratungspraxis treffe ich viele Menschen, die ob der enormen wirtschaftlichen und finanziellen Verwerfungen diesseits und jenseits des Atlantiks stark verunsichert sind. Ganz ehrlich: Mir ergeht es häufig nicht anders!

Jenseits von Panik gilt es gerade jetzt, sich grundlegende Regeln in Erinnerung zu rufen und so grobe Fehler zu vermeiden. Alles andere müssen wir leider mehr oder weniger auf uns zukommen lassen. Insofern lohnt ein Blick auf das, was wir beeinflussen können, so z.B. das Depot. Die häufigsten Anlegerfehler seien im Folgenden vorgestellt:

 » Vollständigen Artikel lesen

Veröffentlicht unter Anlagestrategie & Anlageideen, Daily Blog, Ruhestand und Vorsorge, unabhängige Honorarberatung und Vermögensverwaltung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Depots in der Praxis – Die häufigsten Anlegerfehler

Euro – Quo vadis? – Maßnahmenplan: Anlageideen

Wie so häufig wissen wir auch im Falle der Eurozone, dass wir nichts wissen. Dennoch macht es gerade heute Sinn, lieber eine Stunde über sein Vermögen nachzudenken, als einen Monat oder gar Jahre dafür zu arbeiten. Vor dem Hintergrund der Unsicherheiten in der Eurozone sollten drei Stoßrichtungen verfolgt werden.

 » Vollständigen Artikel lesen

Veröffentlicht unter Anlagestrategie & Anlageideen, Daily Blog, Inflation, Deflation, Stagflation, Ruhestand und Vorsorge, Staatsschulden, Währungsreform | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Honorarberatung weiterhin auf Abstellgleis

Der Mensch neigt bekanntlich dazu, gewisse Dinge zu vergessen. Und das ist auch gut so, denn sonst würde der Kopf eines Tages explodieren. Weniger gut allerdings, dass dazu auch die Beratung gegen Honorar gehört.

Eigentlich scheint es nicht lange her zu sein, als mit Ausbruch der Finanzkrise 2008 das Geschrei um die fehlerhafte, nicht an den Bedürfnissen des Kunden orientierte, verkaufs- und provisionsgesteuerte „Beratung“ bei Banken und anderen Vermittlern groß war. Der Verkauf von Lehmen Zertifikaten kurz vor der Insolvenz Lehmans oder der Verkauf 20 Jahre laufender Beteiligungen an die 90-jährige Rentnerin von nebenan lassen grüßen. Wie sonst außer mit kollektivem Vergessen ließe sich demnach erklären, dass nur jeder fünfte Anleger bereit ist, für eine neutrale Anlageberatung ein Honorar zu entrichten. Das zumindest geht aus einer repräsentativen Umfrage von TNS Infratest unter Privatanlegern hervor. Von denjenigen Anlegern, die die Honorarberatung befürworten, wären rund 30% bereit, pro Beratungsstunde 150 Euro zu bezahlen.

 » Vollständigen Artikel lesen

Veröffentlicht unter Daily Blog, Ruhestand und Vorsorge, unabhängige Honorarberatung und Vermögensverwaltung | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Honorarberatung weiterhin auf Abstellgleis

Marc Faber – Dr. Doom erklärt die (Finanz-)Welt – besser als kaum ein anderer

Marc Faber, ein Schweizer, wird gern als Dr. Doom (doom = drohendes Unheil) bezeichnet. Warum? Weil er einer der bekanntesten Krisenpropheten ist. Denn schließlich ist er Autor des weltbekannten „Gloom Boom & Doom Report“ . Doch ist er wirklich der Pessimist? Nein, denn Pessimismus hat nichts mit Realismus zu tun. Ich würde sogar vermuten, er sei eher Optimist, aber eben kein unrealistischer. Und eins ist er zudem: Ein ausgewiesener Experte in Sachen Finanzen und Geldanlage!

 » Vollständigen Artikel lesen

Veröffentlicht unter Anlagestrategie & Anlageideen, Daily Blog, Gold, Silber, Edelmetalle, Inflation, Deflation, Stagflation, Ruhestand und Vorsorge, Staatsschulden, Währungsreform | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Marc Faber – Dr. Doom erklärt die (Finanz-)Welt – besser als kaum ein anderer

Privatkredit – der Traum vom Träume erfüllen

Wäre es nicht schön, eigene Träume Wirklichkeit werden zu lassen? Sich einen Platz an der Sonne statt am Schreibtisch zu genehmigen? Doch wie so oft im Leben fehlt das nötige „Kleingeld“. Doch Rettung naht bspw. in Form eines Privatkredites. Angebote hierzu gibt es wie Sand am Meer, ob in Form von Internetwerbung, Zeitungsannoncen, Schaufenster der Banken oder auch Postwurfsendungen. Gerade solch ein Brief ist mir vor einigen Tagen in die Hände gefallen.

 » Vollständigen Artikel lesen

Veröffentlicht unter Daily Blog, Ruhestand und Vorsorge | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Privatkredit – der Traum vom Träume erfüllen

Die große Liquiditätswelle: Surfen oder auf der Strecke bleiben

Wenn Sie nun sagen, Surfen sei nur etwas für junge waghalsige Leute, dann würde ich Ihnen vermutlich auf den Sport bezogen zustimmen, im Hinblick auf Ihr Vermögen aber widersprechen. Denn gerade die Älteren unter uns, die ihr Leben lang gespart und Vermögen zur Seite gelegt haben, sich im Ruhestand oder kurz davor befinden, sollten zeitnah einen „Crashkurs“ in Sachen Surfen belegen.

Streng genommen müssten Sie eigentlich bereits auf dem Surfbrett stehen und die Welle aus Liquidität reiten. Liquidität, die massenhaft insbesondere seit Ausbruch der Wirtschafts- und Finanzkrise ins System (Staaten, Banken, Unternehmen, Privatleute) gepumpt wurde und wird. Einige Beispiele gefällig?

 » Vollständigen Artikel lesen

Veröffentlicht unter Anlagestrategie & Anlageideen, Daily Blog, Inflation, Deflation, Stagflation, Ruhestand und Vorsorge, Staatsschulden, Währungsreform | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die große Liquiditätswelle: Surfen oder auf der Strecke bleiben